So gründen Sie einen Investmentfonds in Luxemburg

So gründen Sie einen Investmentfonds in Luxemburg

Im Großherzogtum Luxemburg profitiert der Investmentsektor in hohem Maße von seiner Lage als führendes Finanzzentrum. Jetzt ist es eine globale Drehscheibe für finanzielle Vereinbarungen. Der bemerkenswerteste Vorteil des Landes ist seine kontinuierliche Politik zur Unterstützung von Investoren, die darauf abzielt, ein stabiles, sicheres und unternehmensfreundliches Umfeld für Investmentfonds zu schaffen, das als Reaktion auf schnell wachsende Märkte geschaffen wurde.

Überblick über die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen

Derzeit können Anleger, die einen Finanzmechanismus einrichten möchten, zwischen den folgenden Kategorien von in Luxemburg registrierten Fonds wählen, wenn sie erwägen, ihre Mechanismen einzubeziehen:

  • Organismen für gemeinsame Anlagen in Aktien und anderen Wertanlagen (OGAW);
  • Gesellschaften für gemeinsame Anlagen (OGA);
  • Spezialisierte oder alternative Fonds (SIF);
  • Kapitalrisiko-Investmentgesellschaft (SICAR);
  • Verbriefungsmechanismen.

Vor der Gründung eines Fonds ist es wichtig, die Bedürfnisse und Erwartungen der Anleger zu bewerten und das am besten geeignete Maß an regulatorischer Aufsicht auszuwählen.

In Bezug auf die Regulierung unterliegen einige Fonds wie OGAW einer strengen Aufsicht und andere wie SIF nicht der Aufsicht. Während für einige Fonds jede Art von Anlagestrategie ohne Einschränkungen zulässig ist, vorausgesetzt, dass ihr Manager versucht, das Risiko zu streuen, können andere eingeschränkt sein. Nicht jeder Anleger hat das Recht, in einen bestimmten Fonds einzuzahlen. Daher ist es sinnvoll, die Anlagestruktur zu wählen, die für eine bestimmte Art von Anleger am besten geeignet ist.

Sobald eine Entscheidung getroffen wurde, besteht der nächste Schritt darin, eine geeignete Rechtsform für die Gründung des Fonds zu finden. SICAV kann als LLC oder als Limited Liability Partnership registriert werden. Die SICAV kann die Form eines Holdingfonds haben, der aus mehreren Teilfonds besteht, die jeweils voneinander unabhängig sind. Darüber hinaus kann der Anleger alternative Wege zur Gründung des Fonds in Betracht ziehen, wie z. B. dedizierte LLCs. Alle diese Entscheidungen über die Form von Finanzinstrumenten bestimmen, wie der Fondsverwalter sie vertreibt und verkauft.

Kosten für die Gründung eines Investmentfonds

Unter Berücksichtigung der oben genannten Parameter beginnen die anfänglichen Kosten für die Gründung des Fonds bei 25.000 Euro. Die Betriebskosten betragen etwa 20.000 Euro pro Jahr und werden steigen, da Vermögensverwaltung, Depotbankdienstleistungen, Wirtschaftsprüfung, Werbung usw.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Sie können auch neue Angebote in den Kategorien „Vorratsgesellschaften“, „Banken zum Verkauf“ und „Lizenzen zum Verkauf“ sehen.

Tags
Bisherige Nächster