Firmenregistrierung in Brasilien

Brasilien ist ein Land, das für seinen reichhaltigen Kaffee, den hellsten Karneval und die hervorragenden Fußballspieler bekannt ist. Das Land liegt in Südamerika und ist der einzige portugiesischsprachige Staat auf dem amerikanischen Kontinent. Brasilien umfasst eine Fläche von 8.515.770 Quadratkilometern, was 5,7% der gesamten Landfläche der Erde entspricht.

Brasilien ist mit 205.737.996 Einwohnern der größte Bundesstaat Südamerikas, sowohl geografisch als auch bevölkerungsmäßig. Der brasilianische Bundesstaat gilt als Verband, der einen Bundesdistrikt, 23 Bundesstaaten und 3 Territorien umfasst.

Die brasilianische Wirtschaft hat die Entwicklung der Wirtschaft in anderen südamerikanischen Ländern übertroffen und nimmt auf den Märkten der Welt eine Sonderstellung ein. Im Jahr 2004 stabilisierte Brasilien seine Mikroökonomie, indem es Schulden abbaute und Devisenreserven aufbaute.

Seit 2008 ist der Staat ein verschuldeter externer Gläubiger und hat laut zwei Ratingagenturen einen Investitionsstatus. Natürlich gab es im Zeitraum von 2008 bis 2010 wirtschaftliche Rückgänge, aber Brasilien hat alle Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert und ist in die Rangliste der wohlhabendsten Länder zurückgekehrt.

Für ausländische Investoren ist der Staat aufgrund seiner hohen Zinsen und seiner Stabilität im Hinblick auf das Wirtschaftswachstum eine der rentabelsten Anlagen.

Die Erhöhung des brasilianischen Kapitals führte zu einem raschen Wachstum der lokalen Währung, was die Regierungschefs zwang, Steuern auf einige ausländische Investitionen zu erheben. Brasilien war und ist eine Oase der Stabilität in der Weltwirtschaft, dank eines umsichtigen Ansatzes für das Finanzmanagement im Land.

Brasilien ist eines der wichtigsten und bedeutendsten Länder der Entwicklungsländer und hat das größte wirtschaftliche Potenzial unter den lateinamerikanischen Ländern.

Es ist nicht verwunderlich, warum viele Investoren Brasilien für ihre Geschäftstätigkeit wählen und gerne Offshore-Unternehmen im Bundesstaat eröffnen. Es ist besonders rentabel, ein eigenes Geschäft für die Herstellung von Kaffee und dessen Transport in andere Länder zu eröffnen.

Merkmale von Offshore-Unternehmen in Brasilien

Das Verfahren zur Registrierung eines Offshore-Unternehmens selbst dauert nicht länger als zwei Monate. Wenn Sie ein ausländisches Unternehmen registrieren möchten, benötigen Sie eine vorläufige Genehmigung und die Ausstellung eines Dokuments, das dies von der Exekutivabteilung bestätigt.

Folgende Bedingungen müssen berücksichtigt werden:

Die brasilianische Gesetzgebung sieht vor, dass ein Unternehmen mindestens zwei Partner haben muss (Ausländer, juristische Personen oder brasilianische Staatsbürger).

Vor dem Kauf / der Gründung eines Unternehmens in Brasilien lohnt es sich, die Besteuerung bestehender brasilianischer Unternehmen zu untersuchen.

Jedes Unternehmen besitzt sein eigenes Finanzkapital, das in Teile (Aktien) unterteilt ist, die wiederum für einen Teil des Gewinns jedes einzelnen Partners im Unternehmen verantwortlich sind.

Diejenigen, die an Quoten beteiligt sind (Gründer), haften für Verpflichtungen in Höhe des Betrags der Aktien, die sie besitzen.

Aufgrund des oben genannten Punktes haben alle Gründer die Möglichkeit und das Recht, das Unternehmen zu führen.

Der Direktor ist nicht für das Unternehmen selbst verantwortlich, kann jedoch haftbar gemacht werden, wenn diejenigen, die das Unternehmen während eines bestimmten Zeitraums geführt haben, gegen das Gesetz verstoßen oder die Befugnisse überschreiten.

Es ist obligatorisch, mindestens zweimal im Jahr Sitzungen abzuhalten, um Berichte über die Finanzergebnisse der vergangenen Monate / Jahre zu verfolgen und die Kompetenz des Eigentümers zu bestimmen / ihn in der Position zu genehmigen.

Daten für die Registrierung erforderlich

Genehmigung der Charta durch den Stiftungsrat, wobei die Charta folgende Informationen enthält:

Wenn ein Aktionär eine natürliche Person ist, sind detaillierte Informationen über ihn erforderlich (Name, Wohnort, Staatsangehörigkeit, Beruf, Familienstand).

Wenn eine juristische Person als Aktionär auftritt, sind detaillierte Informationen darüber erforderlich (Name, Rechtsadresse, Zeitraum, Zeitraum des Bestehens des Unternehmens, Tätigkeitsbereich, Staatsangehörigkeit).

Angabe der Höhe des genehmigten Kapitals in brasilianischer Landeswährung und Angabe der Anzahl der Aktien.

Bereitstellung der Aktien jedes Partners, die das Grundkapital und die Zahlungsweise dieser Aktien darstellen.

Wenn die Partner eine subsidiäre Haftung haben, geben Sie Einzelheiten zu diesen Informationen an.

Für die Unternehmensregistrierung erforderliche Dokumente:

  • Fotokopien von Dokumenten, die von einem Notar bestätigt wurden und eine juristische Person oder Person bestätigen;
  • Papiere, die den Standort des Direktors des Unternehmens bestätigen (von einem Notar beglaubigte Fotokopien) und Dokumente, die ihre Identität bestätigen;
  • eine Fotokopie eines Dokuments, in dem die Zahlung von Steuern durch Partner und den Leiter des Unternehmens bestätigt wird (unabhängig davon, ob es sich um eine juristische Person oder eine private Person handelt);
  • ein Dokument (seine beglaubigte Fotokopie), das das gesetzliche Recht des Unternehmens zur Nutzung der Immobilien an dem Ort bestätigt, an dem das Hauptbüro aufgeführt ist (Mietvertrag);
  • Dokument an den Direktor zum Zwecke der Erteilung / Übertragung von Befugnissen (ausgestellt von ausländischen Partnern);
  • Dokument an den Direktor, um von einem Vertreter vertretene Befugnisse in Einrichtungen wie der brasilianischen Zentralbank, dem Finanzministerium und dem Arbeitsministerium (ebenfalls von ausländischen Partnern ausgestellt) zu erteilen / zu übertragen.

Die Vorteile der Gründung eines Offshore-Unternehmens in Brasilien oder des Kaufs eines vorgefertigten Offshore-Unternehmens liegen auf der Hand: Aufgrund seiner finanziellen Stabilität ist es unwahrscheinlich, dass das Land Probleme mit der Geschäftstätigkeit hat. In den meisten Fällen sind die Eigentümer von Offshore-Unternehmen unbekannt, so dass die Möglichkeit, ihre Geschäfte ohne Schwierigkeiten zu betreiben, sehr groß ist.

Bei der Registrierung eines Offshore-Unternehmens hat der Eigentümer auch die Möglichkeit, sein Konto bei einer örtlichen Bank zu eröffnen. Für diesen Vorgang ist keine persönliche Anwesenheit erforderlich.

Die Registrierung eines Offshore-Unternehmens nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und buchstäblich in kürzester Zeit können Sie nicht nur Eigentümer Ihres eigenen Unternehmens im Ausland werden, sondern auch sofort ohne Teilnahme an Besprechungen Geschäfte tätigen. Wenden Sie sich jetzt an Eternity Law International und lassen Sie sich von einem qualifizierten Anwalt helfen.

Bisherige Nächster