Singapore Kryptowährungslizenz

Singapur ist der bekannteste Stadtstaat in Südasien. Singapur hat kürzlich einen weiteren Schritt in Richtung Kryptowährung getan.
Dieser Bereich entwickelt sich rasant und eine große Anzahl von Münzen ist hier registriert. Die Gesetzgebung in Singapur ist einfach. Das Gremium überprüft regelmäßig die wichtigsten Bestimmungen und schafft neue Regierungsgremien.

Finanzielle Regulation

Das Hauptorgan des Finanzmarktes ist die Monetary Authority of Singapore. Darüber hinaus ist es eine Staatsbank. Diese Institution regelt die Beziehungen in Bezug auf Währung und Wertpapiere, Versicherungen und Bankgeschäfte. Er überwacht auch den gesamten Finanzsektor.
Das wichtigste Gesetz heißt Securities and Futures Act. Dieses Dokument bildet die Grundlage für Regierungs- und Geschäftsaktivitäten im Land. Es ist erwähnenswert, dass dieses Dokument eher als Leitfaden wahrgenommen wird. Immer noch einen Besuch wert.
Eine der wichtigsten Bestimmungen betrifft das Angebot digitaler Token. Sie können als Kapitalmarktprodukte angesehen werden. Dazu gehören Wertpapiere, Terminkontrakte, Kontrakte oder Vereinbarungen für den Devisenhandel oder den gehebelten Devisenhandel usw.
Wenn ein digitaler Token als Wertpapierprodukt betrachtet wird, muss er daher bestimmten Wertpapiergesetzen unterliegen. Sie werden als SFA (Securities and Futures Act) und FAA (Financial Advisers Act) bezeichnet.
Falls der digitale Token in die Zuständigkeit des SFA fällt, müssen Sie die Anforderungen des Prospekts anwenden. Sie werden unter folgenden Umständen von der Haftung befreit:

  • ein kleines Angebot (nicht mehr als 5 Millionen US-Dollar) für einen Zeitraum von 12 Monaten;
  • private Unterkunft für einen Zeitraum von 12 Monaten für maximal 50 Personen;
  • Angebot für institutionelle Anleger;
  • Angebot an akkreditierte Investoren.

Vermittler im Bereich der digitalen Token

Sie können sich an einen qualifizierten Händler wenden, der Ihnen beim Anbieten oder Ausstellen digitaler Token helfen kann. In Singapur gibt es viele solcher Vermittler. Bitte beachten Sie, dass sie SFA-lizenziert oder FAA-anerkannt sein müssen.

Kryptowährungsausblick in Singapur

Jetzt können wir eines sagen: Die Regierung ist kryptofreundlich. Diese Loyalität zeigt sich in der MAS-Politik. Seine Führung besagt, dass Kryptowährungen den Finanzmarkt in Singapur entwickeln und stärken können. Dies bedeutet, dass Gesetze in Zukunft gelockert, vereinfacht und an die Geschäftsanforderungen angepasst werden.
Wir dürfen jedoch die Strenge des Gesetzes in Singapur nicht vergessen. Jeder Verstoß, auch der kleinste, hat Konsequenzen. Dies gilt sowohl für den Täter als auch für den gesamten Finanzsektor. Selbst mit einem einzigen Verstoß kann die Regierung das Gesetz für Unternehmen im Allgemeinen verschärfen.
Wenden Sie sich an unseren Spezialisten, um Ratschläge zum Erhalt einer Lizenz für Kryptowährungen in Singapur zu erhalten.
Bitte treten Sie unserem Telegrammkanal bei, um über neue Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.

Bisherige Nächster