Krypto-Lizenz in Kuba

Krypto-Lizenz in Kuba

Alle VASPs, die in Kuba tätig sind, müssen eine Genehmigung einholen. Eine Kryptolizenz in Kuba ist ein Dokument, das das offizielle Recht gibt, verschiedene Operationen mit virtuellen Vermögenswerten durchzuführen und seine Dienste in dieser Region anzubieten. Die Lizenz ist für Einzelpersonen und Unternehmen erhältlich. Ihre Gültigkeitsdauer beträgt ein Jahr; Bei Bedarf kann die Lizenz jedoch verlängert werden.

Eine Lizenz für Kryptowährungen in Kuba kann von Dienstleistern im Zusammenhang mit virtuellen Vermögenswerten erworben werden – dies sind Unternehmen oder Einzelpersonen, die an den folgenden Arten von kommerziellen Aktivitäten beteiligt sind:

  • Transaktionen zum Austausch von Kryptowährungen gegen Fiat, wenn die Kryptowährung den Status eines gesetzlichen Zahlungsmittels hat;
  • Transaktionen zum Austausch von Kryptowährungswerten untereinander;
  • Übertragung von Krypto-Assets;
  • Verwalten und Speichern von Krypto-Assets oder anderen Instrumenten, mit denen virtuelle Assets kontrolliert werden können;
  • Dienstleistungen finanzieller Art oder Vermittlung bei der Erbringung solcher Dienstleistungen, wenn sie im Zusammenhang mit der Ausgabe oder dem Verkauf von Krypto-Vermögenswerten stehen.

Die kubanische VASP-Lizenz umfasst kein digitales Fiat, Wertpapiere und andere Arten von Vermögenswerten, die in normalen Bankinstituten verwendet werden und gesonderten Bestimmungen der Zentralbank unterliegen.

Bewerber für eine VASP-Lizenz in der Republik Kuba

Bei der Prüfung eines Antrags auf eine Kryolizenz in Kuba sind die Legitimität des Unternehmens, die allgemeinen Merkmale der neuen Geschäftsstruktur, die Fähigkeit, bestimmte Operationen durchzuführen, die Erfahrung und das Wissen der Antragsteller, die Einhaltung der von der Regulierungsbehörde festgelegten Anforderungen, usw. Beschränkungen bestimmter Transaktionen – ein obligatorischer Punkt, der für die ordnungsgemäße Aufbewahrung virtueller Vermögenswerte und deren Kontrolle erforderlich ist.

Wenn eine juristische Person diese Erlaubnis in Kuba beantragt, sich jedoch außerhalb der Gerichtsbarkeit befindet, kann ihr eine Lizenz erteilt werden, wenn nur die Aktivitäten eines solchen Unternehmens zum Wohl und im Interesse des Landes durchgeführt werden.

Firmen, die bereits über eine in einer anderen Gerichtsbarkeit ausgestellte Lizenz verfügen, können diese Genehmigung ebenfalls beantragen. Dazu ist es notwendig, ein Unternehmen in der Republik zu registrieren.

Voraussetzungen für den Erhalt einer Krypto-Lizenz in Kuba. Nuancen des Verfahrens

Der Erhalt einer VASP-Lizenz in Kuba, um als Anbieter von Dienstleistungen im Zusammenhang mit virtuellen Vermögenswerten tätig zu werden, erfordert die Vorlage der folgenden Dokumente und die Einhaltung bestimmter Bedingungen.

  1. Eine Beschreibung des Unternehmenszwecks des Unternehmens und eine allgemeine Beschreibung des Betriebsmodells sowie der kryptografischen Standards, denen die mit dem Unternehmen im Umlauf befindlichen Vermögenswerte entsprechen.
  2. Bestätigung der Zertifizierung des Unternehmens durch die Aufsichtsbehörden der Republik unter Vorlage des entsprechenden Zertifikats, sofern nach den Gesetzen des Landes anwendbar.
  3. Beschreibung der Struktur, die das Unternehmen leitet.
  4. Eine Beschreibung der internen Kontrollen des Unternehmens, insbesondere Sicherheitssysteme und Betriebsüberwachung, Mechanismen zum Schutz von Kundendaten und die Verfahren zum Risikomanagement (dies umfasst Richtlinien zur Verhinderung des illegalen Umlaufs von Geldern und der Finanzierung terroristischer Aktivitäten).
  5. Bestätigung der Verfügbarkeit von Startkapital, welches das Unternehmen für weitere Aktivitäten nutzen kann.
  6. Richtlinie zur Risikoprävention, Offenlegung von Informationen und Haftungsbeschränkung, insbesondere:
  7. Eine Angabe aller Gebühren- und Provisionsbeträge, die die Firma Kunden in Rechnung stellen kann, sowie die Bedingungen für die Einbehaltung dieser Beträge;
  8. Veröffentlichung von Warnhinweisen, die sich auf die Nutzung von Internetseiten, Schnittstellen, digitalen Kommunikationsmitteln und elektronischen Entwicklungen, die dem Unternehmen gehören, einschließlich Anwendungen, durch Kunden beziehen.
  9. Beschreibung von Verfahren, die darauf abzielen, dem illegalen Geldverkehr, der Finanzierung terroristischer Aktivitäten und der Verbreitung bevölkerungsgefährdender Massenwaffen entgegenzuwirken.
  10. Alle anderen Dokumente, die möglicherweise gesetzlich erforderlich sind, um eine VASP-Lizenz in Kuba zu erhalten.

Bei Bedarf kann die Aufsichtsbehörde zusätzliche Informationen anfordern. Wenn Sie ein Geschäft mit Kryptowährungen in der Republik Kuba aufbauen möchten, helfen Ihnen unsere Experten gerne bei der Auswahl einer vorgefertigten Option und beraten Sie umfassend in allen Aspekten. Kontaktieren Sie uns bequem für Sie.

Sie können auch neue Angebote in den Kategorien „Vorratsgesellschaften“, „Banken zum Verkauf“ und „Lizenzen zum Verkauf“ sehen.

Tags
Bisherige Nächster