Forex-Broker-Lizenz in Neuseeland

Forex-Broker-Lizenz in Neuseeland

Eine solche Erlaubnis als Forex-Broker-Lizenz in Neuseeland erfordert ein detailliertes und gewissenhaftes Studium der Gesetze und Vorschriften des lokalen Rechtsrahmens. Die Erlangung einer Maklerlizenz in Neuseeland sollte umfassend angegangen werden, wobei alle Feinheiten und Nuancen zu berücksichtigen sind. Die Genehmigung wird allen Arten von Unternehmen erteilt, die in den folgenden Segmenten tätig sind:

  • Forex-Firmen, nachdem sie den Test ihrer internen Richtlinien zur Umsetzung der Grundsätze der Ehrlichkeit und Offenheit bestanden haben;
  • Organisationen, die Finanzberatung anbieten;
  • Personen, die bei der Durchführung von Devisengeschäften als Vermittler auftreten;
  • Pfandhäuser, die Dienstleistungen zur Aufbewahrung von Bargeld und anderen Arten von Sachkapital anbieten und das Recht haben, diese nach eigenem Ermessen zu verwenden;
  • Versicherungsunternehmen, die dem Kunden gemäß einem individuell ausgearbeiteten Vertrag eine materielle Entschädigung gewähren;
  • Händler, die beabsichtigen, auf europäischer oder internationaler Ebene zu arbeiten, indem sie ihre eigene Maklerfirma gründen oder eine Vertretungsorganisation eröffnen.

Eine Forex-Lizenz in Neuseeland kann nicht an eine Einzelperson ausgestellt werden. Daher muss ein Händler zunächst ein Unternehmen in dem Bereich gründen und etablieren, in dem er sich entwickeln möchte. Dazu muss bestätigt werden, dass einschlägige Erfahrung in der Verwaltung von Finanzvermögen vorhanden ist, und der Nachweis erbracht werden, dass das gesamte vom Antragsteller angesammelte Kapital ehrlich und aus legalen Quellen stammt.

Das Verfahren zur Erteilung einer Lizenz

Der Antrag wird von der Firma bei der Kommission der Finanzmarktaufsicht des Gerichtsstands eingereicht. Der Begünstigte ist nicht verpflichtet, eine zweite Staatsbürgerschaft zu erwerben oder andere rechtliche Nuancen einzuhalten, da hierfür ein ansässiger Direktor ernannt werden kann, der die neue Firma leitet.

Manager der Firma und ihre Gründer müssen ein Dokument vorlegen, das die Wohnadresse bestätigt, eine Ausbildungsbescheinigung oder andere Dokumente, die die Berufserfahrung im Bereich der Finanzverwaltung belegen. In einigen Fällen kann die Aufsichtsbehörde eine Bescheinigung verlangen, dass die Antragsteller nicht strafrechtlich verfolgt wurden. Unter anderem müssen die Gründer auch einen tadellosen Ruf haben und nachweisen, dass das Kapital, das sie zum Start des Unternehmens verwenden, aus legitimen Quellen stammt.

Unser Unternehmen bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen zur Erlangung einer Forex-Broker-Lizenz in Neuseeland. Sie können Eigentümer Ihres eigenen Unternehmens, eines aktiven Kontos und einer Forex-Broker-Lizenz werden, indem Sie sich an unsere Spezialisten wenden. Wir bieten Ihnen viele fertige schlüsselfertige Unternehmen mit einer Lizenz an, basierend auf Ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten. Kontaktieren Sie uns jetzt – werden Sie morgen Eigentümer eines profitablen Unternehmens.

Sie können auch neue Angebote in den Kategorien „Vorratsgesellschaften“, „Banken zum Verkauf“ und „Lizenzen zum Verkauf“ sehen.

Tags
Bisherige Nächster